+ Widecombe Parish Devon UK: Untersuchung der lokalen Sozialfürsorge

Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um die lokalen Kirchenbücher von Devon zu untersuchen, von denen einige bis ins 16.. Jahrhundert, aber die meisten davon sind 18 und 19. Jahrhundert. In diesen Aufzeichnungen geht es größtenteils um die Erhebung lokaler Steuern und die anschließende Verwendung des eingenommenen Geldes für den Unterhalt der Kirche und das Wohlergehen der Armen. Die Versorgung der Armen ist in Großbritannien seit der Zeit von Elisabeth der Ersten gesetzlich vorgeschrieben und wurde auf lokaler Ebene geregelt, lange bevor die Idee eines "Wohlfahrtsstaates" geboren wurde. Die Aufzeichnungen wurden im Rahmen eines früheren Projekts digitalisiert (gescannt und katalogisiert) und auf diese Weise wurden mehrere tausend digitale Bilder mit Suchmöglichkeiten verfügbar.

Viele Geschichten waren in diesen Aufzeichnungen versteckt und Roger Claxton war in der Lage, ein Buch zusammenzustellen, das einige dieser Geschichten herausgreift und viele Abbildungen aus den Dokumenten zusammen mit den Transkriptionen enthält. Einige Details zu diesem Buch finden Sie unter https://www.widecombe-in-the-moor.com/welfare/

Mit Transkribus erstellte er einen Workflow für die Kontrolle und Transkription einer beträchtlichen Anzahl dieser Dokumente. Dieser Workflow und die erzeugten Handschriftenmodelle können in Zukunft wieder verwendet werden. Die Schrift ist ziemlich typisch für die 18. und 19. Jahrhunderte.

Das sagt Roger Claxton über seine Arbeit mit Transkribus:

"Ich fand, dass Transkribus eine gute Struktur bot, innerhalb derer ich arbeiten konnte, sowohl beim Aufbau eines Testsatzes von transkribierten Dokumenten (durch manuelle Eingabe der Transkriptionen) als auch bei der Verwendung von Transkribus zum Transkribieren für mich, sobald ich ein geeignetes Modell hatte. Es war nicht perfekt, aber das würde ich auch nicht erwarten.

Die Dokumente waren nicht besonders schwierig zu transkribieren, aber einen Rahmen zu haben, innerhalb dessen ich arbeiten konnte, half enorm. Die Dokumente mit den Werkzeugen zur Ansicht zusammen mit der Transkription zur Verfügung zu haben, die bearbeitet, verlassen und dann wieder aufgerufen werden können, half mir, alles zu organisieren.

Sobald ich mit der Transkription zufrieden war, konnte ich den transkribierten Text kopieren und in mein schriftliches Skript einfügen.

Alles in allem habe ich mich sehr gefreut, Transkribus nutzen zu können und hoffe, dass es auch in Zukunft zur Verfügung stehen kann. Danke an das Transkribus-Team und an die EU für die Unterstützung!"

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Neueste Beiträge

November 17, 2022
Transkribus
Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir gestern 100.000 Nutzer auf der Transkribus-Plattform erreicht haben! Trotz unserer jahrelangen, sehr ...
August 12, 2022
Erkennung von handgeschriebenem Text
Hatten Sie schon einmal Probleme, die Handschrift einer anderen Person zu lesen? Vielleicht beruhigt es Sie zu wissen, dass es nicht nur Menschen sind, die ...
22. Juli 2022
Uncategorized
Die neueste Version von Transkribus Lite ist da und bringt eine Reihe von neuen Funktionen. Hier sind die wichtigsten ...