+ Was sollte in Ihrer Digitalen Toolbox sein? Konferenz am 10. Oktober 2016

Die Linneanische Gesellschaft von London (einer von READ's MOU-Partner), in Zusammenarbeit mit dem Bentham umschreiben Initiative am University College London (UCL), veranstaltet am 10. Oktober 2016 eine eintägige Konferenz.

Die "Konferenz "Digitaler Werkzeugkasten wird zeigen, wie innovative Technologie in den Geistes- und Naturwissenschaften angewendet wird. Es verspricht zu demonstrieren, wie Forscher, Kuratoren und Enthusiasten digitale Werkzeuge nutzen können, um historisches und wissenschaftliches Material auf neue Weise zu erforschen.

Bild eines Manuskripts der Linnean Society in Transkribus

Bild eines Manuskripts der Linnean Society in Transkribus

Die Technologie hinter dem READ-Projekt und seine aktuellen und zukünftigen Ergebnisse werden zusammen mit anderen digitalen Geisteswissenschaftlichen Projekten aus ganz Großbritannien diskutiert.

Melissa Terras, Professor für Digital Humanities am UCL wird der Hauptredner sein.

Weitere Details zum vollständigen Programm werden in Kürze verfügbar sein.

Für die Veranstaltung wird eine geringe Anmeldegebühr von 15 £ erhoben. Darin enthalten sind Tee/Kaffee, Mittagessen und ein Weinempfang. Das Anmeldeformular finden Sie hier:  https://www.linnean.org/meetings-and-events/events/what-should-be-in-your-digital-toolbox

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Neueste Beiträge

Dezember 7, 2022
Community
Der November 2022 war ein Meilenstein in der Geschichte von Transkribus. Nach drei Jahren als Teil einer europäischen Genossenschaft wird die Plattform ...
November 17, 2022
Transkribus
Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir gestern 100.000 Nutzer auf der Transkribus-Plattform erreicht haben! Trotz unserer jahrelangen, sehr ...
August 12, 2022
Erkennung von handgeschriebenem Text
Hatten Sie schon einmal Probleme, die Handschrift einer anderen Person zu lesen? Vielleicht beruhigt es Sie zu wissen, dass es nicht nur Menschen sind, die ...