Die Zukunft der Informationsextraktion - Nehmen Sie teil an TUC 2024! 15. und 16. Februar, persönlich und online. Holen Sie sich Ihr Ticket >>

+ Ein neuer Transkribus-Benutzerbericht

Chiara Petrolini, Post-Doc-Stipendiatin am Deutschen Historischen Institut in Rom (DHI) verbrachte kürzlich ein paar Tage mit dem Transkribus-Team an der Universität Innsbruck.

Sie hat freundlicherweise einen Anwenderbericht über ihre bisherigen Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Transkribus.

Dr. Petrolini ist eine frühneuzeitliche Wissenschaftlerin, die an einem Projekt über den Hofbibliothekar Sebastian Tengnagel und die Kaiserliche Bibliothek in Wien arbeitet. Sie hat damit begonnen, Tengnagels Korrespondenz aus dem 17. Jahrhundert zu transkribieren, um die Handwritten Text Recognition Engine auf die Erkennung dieser Handschrift zu trainieren. Sie findet auch, dass Transkribus ein nützliches Transkriptionswerkzeug für Dokumente ist, die in mehr als einer Sprache geschrieben sind, da Wissenschaftler mit unterschiedlichen Fähigkeiten von verschiedenen Orten aus an demselben Dokument arbeiten können.

Dieses neue Projekt wird uns helfen, Transkribus in Italien bekannt zu machen - wir werden bald für einen Workshop dorthin kommen!

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Neueste Beiträge

Jänner 31, 2024
News
Wir freuen uns, die neuesten Aktualisierungen unseres Dokumenten-Editors anzukündigen, die Ihnen eine intuitivere und übersichtlichere Benutzeroberfläche bieten. Unser ...
Jänner 17, 2024
News, Transkribus
Muss ich handgeschriebenen Text transkribieren oder übersetzen, um mit ihm arbeiten zu können? Nun, das hängt davon ab ...
Jänner 11, 2024
News, Transkribus
Die Verwaltung und Veröffentlichung historischer Dokumente war noch nie so einfach! Erstellen Sie eine Website, die Ihr transkribiertes Material präsentiert ...