+ Treffen Sie die READ-Projektpartner - Max Bryan

Wie ist Ihr Name?

Max Bryan.

Wo arbeiten Sie?

Die Abteilung für Natürliche Sprachverarbeitung an der Universität Leipzig.

Erzählen Sie uns ein wenig über Ihren Hintergrund...

Meine Hauptforschungsinteressen liegen in allem, was mit neuronalen Netzen zu tun hat. Mein erstes Interesse an diesem Thema habe ich an der Universität Hamburg geweckt, wo ich meine Masterarbeit über verschiedene Lernstrategien geschrieben habe. In meiner Freizeit male ich gerne oder koche mit meinen chinesischen Freunden.

Was ist Ihre Rolle im READ-Projekt?

Unsere Gruppe ist für die Erstellung verschiedener Sprachressourcen-Tools verantwortlich, die in Handwritten-Text-Recognition-Modelle integriert werden. Außerdem teilen wir unser Wissen über Sprachmodelle mit den READ-Projektpartnern.

Was steht im Moment ganz oben auf Ihrer To-Do-Liste?

Verwendung von Wörterbüchern zur Erstellung verschiedener Formate für die Experimente und Training eines Sprachmodells, das lernt, Abkürzungen zu erkennen.

Was gefällt Ihnen am besten an der Arbeit an READ?

Die Arbeit mit Menschen, die sehr ähnliche Dinge tun, aber aus verschiedenen Richtungen kommen und daher unterschiedliche Ansichten haben.

Wenn Sie nur einen Tag lang einen anderen Job machen könnten, welcher wäre das?

Pilot oder Zugführer.

Was können Sie aus dem Fenster Ihres Büros sehen? 

leipzig

Danke Max! 

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Neueste Beiträge

Juni 20, 2022
Transkribus
Von Joe Nockels, Universität Edinburgh Im Rahmen seiner Doktorarbeit an der Universität Edinburgh und der Nationalbibliothek ...
Juni 15, 2022
Transkribus, Webinare
Wir freuen uns, unsere neue "Ask Us Anything"-Webinarreihe zu starten, in der die Teilnehmer uns alles fragen können, was mit ...
Juni 9, 2022
Uncategorized
Die neue Freigabefunktion Es mag eine kleine Schaltfläche für einen Bildschirm sein, aber sie ist eine großartige Funktion für ...