+ Treffen Sie die READ-Projektpartner - Tobias Strauß

Wie ist Ihr Name?

Tobias Strauß.

 

 

 

 

 

 

 

Wo arbeiten Sie?

CITlab, Institut für Mathematik, Universität Rostock.

Erzählen Sie uns ein wenig über Ihren Hintergrund...

Ich bin ein wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Rostock. Meine aktuellen Forschungsinteressen sind natürliche Sprachverarbeitung, Information Retrieval und Dekodierung. Ich arbeite an der Interpretation der Ausgabe der neuronalen Netze, die für die Handschrift-Erkennung verwendet werden. Ich bin 2004 nach Rostock gezogen, um Mathematik zu studieren und lebe jetzt hier mit meiner Frau und meinen Kindern. Die meiste Zeit meiner Freizeit verbringe ich mit meinen Kindern! Wenn ich etwas Zeit übrig habe, gehe ich gerne laufen, spiele Karten- und Brettspiele oder klettere.

Was ist Ihre Rolle im READ-Projekt?

CITlab liefert die Texterkennungs-Engine für Transkribus. Meine Aufgaben beziehen sich auf den letzten Teil des Erkennungsprozesses, nach dem neuronalen Netz und vor der textuellen Ausgabe des automatisch transkribierten Textes.

Was steht im Moment ganz oben auf Ihrer To-Do-Liste?

Ich schreibe Berichte, die wir am Ende eines jeden Jahres bei der Europäischen Kommission einreichen müssen. Außerdem arbeite ich an der Integration von Sprachmodellen in den Texterkennungsprozess und an dem komplizierten Thema der Verarbeitung von abgekürztem Text.

Was gefällt Ihnen am besten an der Arbeit an READ?

Ich mag die Atmosphäre sehr. Jeder, den ich während des Projekts getroffen habe, war sehr nett. Auch die Internationalität des Projekts ist sehr spannend. Und Günter Mühlberger (READ-Projektkoordinator) hat immer neue Visionen und Ideen, die uns herausfordern.

Wenn Sie nur einen Tag lang einen anderen Job machen könnten, welcher wäre das?

Ich mag Physik, besonders Astronomie oder Quantenphysik. Ich würde wahrscheinlich Physik studieren. Nein warte: Geschichte! Ich würde gerne in einer Bibliothek oder einem Museum arbeiten. Altes Ägypten, europäisches Mittelalter... irgendwas. Es gibt so viele andere interessante Berufe...

Was können Sie aus dem Fenster Ihres Büros sehen? 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke Tobias! 

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Neueste Beiträge

Juni 20, 2022
Transkribus
Von Joe Nockels, Universität Edinburgh Im Rahmen seiner Doktorarbeit an der Universität Edinburgh und der Nationalbibliothek ...
Juni 15, 2022
Transkribus, Webinare
Wir freuen uns, unsere neue "Ask Us Anything"-Webinarreihe zu starten, in der die Teilnehmer uns alles fragen können, was mit ...
Juni 9, 2022
Uncategorized
Die neue Freigabefunktion Es mag eine kleine Schaltfläche für einen Bildschirm sein, aber sie ist eine großartige Funktion für ...