+ Digitalisierungsblog des Universitätsarchivs Greifswald

Dr. Dirk Alvermann vom Universitätsarchiv Greifswald ist einer der Pioniere von Transkribus. Bereits 2015 begann er mit der ersten Version von Transkribus zu arbeiten. Nun erhielt er ein Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für die Digitalisierung und Erkennung von rund 240.000 Seiten Gerichtsakten aus dem 16.. bis 18. Jahrhundert. Außerdem ist die Universität Greifswald eines der Gründungsmitglieder von READ-COOP SCE.

Dirk Alverman und sein Team haben kürzlich einen Blog online gestellt, der Erläuterungen zu verschiedenen Transkribus-Themen bietet. Wenn Sie einen Blick in den Blog werfen, werden Sie nicht nur ein gutes Verständnis für Dinge wie Leseordnung, Ground Truth oder Layout-Analyse in Transkribus bekommen, sondern auch darüber lesen, wie Sie es auf Ihre Dokumente anwenden können. Da dieses Projektteam bereits seit einiger Zeit mit Transkribus arbeitet, können die Mitglieder einen Einblick in die praktischen Aspekte von Digitalisierungsprojekten geben, die mit Hilfe von Transkribus bearbeitet werden.

Neugierig geworden? Schauen Sie sich den Blog hier an: https://rechtsprechung-im-ostseeraum.archiv.uni-greifswald.de/

 

Quelle: https://www.uni-greifswald.de/universitaet/organisation/verwaltung/stabsstelle-universitaetsarchivkustodie/

 

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Neueste Beiträge

Juni 20, 2022
Transkribus
Von Joe Nockels, Universität Edinburgh Im Rahmen seiner Doktorarbeit an der Universität Edinburgh und der Nationalbibliothek ...
Juni 15, 2022
Transkribus, Webinare
Wir freuen uns, unsere neue "Ask Us Anything"-Webinarreihe zu starten, in der die Teilnehmer uns alles fragen können, was mit ...
Juni 9, 2022
Uncategorized
Die neue Freigabefunktion Es mag eine kleine Schaltfläche für einen Bildschirm sein, aber sie ist eine großartige Funktion für ...